Donnerstag, 12. Januar 2012

Ruckzuck-Zwiebelbrot

Ihr wollt mal ganz schnell Brot backen? - na denn mal los! :o)

verzwiebeltes Lehmibrot

1 Hefewürfel mit
2 TL Zucker und
2 TL Salz rühren,  bis es flüssig ist (das funktioniert wirklich)
dann einrühren:
500 g Mehl
½ L lauwarme Buttermilch
150 g Röstzwiebeln
(und/oder Rubbelkäse, getrocknete Tomaten,  Schinkenwürfel, Kräuter, etc. )

Den Teig an einem warmen Ort (ich hab den Pott auf die Heizung gestellt) gehen lassen bis die Menge sich verdoppelt hat.
In einen gefetteten Behälter füllen und MIT Deckel
(z.B. Jenaer Glasform, Tupper-Ultra, etc.)
Bei 200°C Ober-Unterhitze ca. 1 Stunde backen

Das Brot ist sogar am nächsten Tag noch lecker und fluffig :o)
Ich wünsch euch viele leckere Brote und guten Appetit!

Kommentare:

Andrea Ricolina hat gesagt…

Danke schön! :))

Liebe Grüße
Andrea

Engelwerk hat gesagt…

das hört sich lägga an,probier ich am Sa. mal aus und werd brichten wie es geschmeckt hat.
Dankeschön schonmal fürs Rezept.
;-)

LG Chrissie

smart-girls Allerei hat gesagt…

Danke,
lg Sabine

bianca hat gesagt…

Danke schön! Heute ist ein schöner Tag zum Probebacken :)

LG
bianca

Engelwerk hat gesagt…

Hey Leute,

das Brot ist oberlecker, hab heute gebacken und schwupps weg wars.
Danke Frau Lehmi für das leckere Rezept.

LG Chrissie

Lehmi hat gesagt…

@ Chrissie:

*lach* ... sag ich doch :o)

Da hast du ja nicht mal bis Samstag abgewartet, aber es freut mich, dass dir dieses Brot geschmeckt hat!
Eigentlich total simpel, ne?
:o)

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
StrickRatte hat gesagt…

das muß nächste Woche ausprobiert werden hört sich super an,vielen dank
ein schönes Wochenende
iebe Grüsse
Hannelore