Samstag, 30. April 2011

120/365 - Essen ist fertig!

Wenigstens ein Mal im Jahr darf es hier Spargel geben,
dafür können wir jetzt gut entwässert aus dem April tanzen :-)
Und nächste Woche gibt es nochmal Spargel. So.
Dann nur für mich :-)

Freitag, 29. April 2011

119/365 - Der Bart ist ab


In diesem Falle eher die Haare ;-)

.... die ach-so-langen Dinger *hihi*
störten mich nun doch, haben für permanenten  Hitzestau gesorgt und trockneten sooooo langsam.
Also: ab damit

Und das ist gut so.

:o)))
 Lieber Sommer: ich bin bereit!
:o)))

Donnerstag, 28. April 2011

118/365 - Cats


Große Katzen werfen ihre Schatten voraus
... so oder so ähnlich heißt es doch.

Auf alle Fälle werden mich diese Augen nun bis zum 19. Mai morgens auf dem Weg zur Arbeit begrüßen und irgendwie finde ich diesen Anblick gar nicht mal so freundlich.

Vielleicht wähle ich mal eine andere Strecke ;-)

Mittwoch, 27. April 2011

117/365 - Mug Rug der TassenTeppich

 
Ich dachte, dem könnte ich mich entziehen, 
aber nein: 
nun sind auch im Hause Lehmi 
MugRugs entstanden.

Die Dinger sind so herrlich überflüssig,
aber bringen einfach etwas Abwechslung auf den Tisch
;-)

Dienstag, 26. April 2011

116/365 - wenn heute Nikolaus wäre ...

... dann wäre ich echt fein raus :-D

Diese Monsterschluppen hat Milena für mich gestrickt. Die blaue Filz-Wolle hatte ich ihr zusammen mit der gewünschten Anleitung geschickt, das graue Paar aus Schweizer Wolle  hatte sie noch zusätzlich mitgeschickt.

Nach der ersten Wäsche hat sich die Sache mit dem Nikolaus-Vorteil aber ganz gewaltig geändert.  Zumindest bei dem blauen Paar ;-)
Die zweite Wäsche (eben gleich im Anschluss) brachte dann dieses Ergebnis. 
Die blauen passen mir jetzt  perfekt *freu* und die grauen werden im Herbst an die Füße des Hausherrn wandern, wenn sie bis dahin nicht doch noch auf meine Größe schrumpfen wollen.
Aber ich freu mich riesig über meine neuen schönen Filzschluppen :-)

Montag, 25. April 2011

115/365 - Montag ist Schildertag

Da hatten wir gerade dieses Ortsschild passiert (zwar von der anderen Seite, aber egal) als der Hausherr hektisch nach unten schauend den Seitenstreifen ansteuert.

"Na" - denke ich - "sooo spektakulär ist der Ortsname ja nun auch wieder nicht ..."
Nee, das nicht, aber heute ist es mal ein Schild  mit hohem Sinngehalt. Leider.
Denn der Hausherr hatte seinen persönlichen "Osterbruch" am Schaltgestänge *grmpf*

Ansonsten war die weitaus größere Zahl der Schilder, die wir gesehen haben das Straßenschild mit der Nummer 1006-34.

Wer diese Schilder herstellt, muss jetzt eine goldene Nase haben ....

Sonntag, 24. April 2011

Der wahre und der echte Hase


Welcher ist welcher?

Nähzimmer oder Natur?

Es kann nur einen wahren Hasen geben:

:-)

114/365 - Milchkanne am Lenker


Hier musste ich so an Früher denken:

Milchkanne an den Lenker gehängt und auf ging's zum Milchmann :-)

Gut, die Milchkanne damals war kleiner, ich war mit dem Klapprad unterwegs und so eine Kastanie gab es auf dem Weg zu "Milch-Bartels" auch nicht.

Trotzdem wollte ich heute auf der Rückfahrt unserer kleinen Ostertour unbedingt nochmal durch Argestorf fahren, um dieses Motiv einzufangen.

So ein frisches Frühlingsgrün mit einem kitschig blauen Postkarten-Himmel ist doch einfach nur schön :o) und schön und schön (o:

Samstag, 23. April 2011

113/365 - der Osterhase ist ein Waschlappen ;-)

Frohe Ostern!


Bevor das Osterfest losgeht, haben sich alle Hasen der Reihe nach schick gemacht, um bei den  Nachbarn Asyl zu bekommen.
Mit diesem süßen Aussehen, dürfte das aber sehr leicht zum Erfolg führen :-)


verschwörerisch werden noch Strategien ausgeheckt


und kaum wendet man die Augen ab, sind sie auch schon in die sonnigen Nester gehüpft.
Na dann kann es ja losgehen ...
Frohes Osterfest für alle :o)

Donnerstag, 21. April 2011

111/365 - Radweg weg

DA isser also!  Der Fuß-u.Radweg. 
Oder eher nicht.
Da guckt man immer wieder reichlich blöd aus der Radlerbüx, 
wenn man völlig ohne Vorwarnung in so eine Sackgasse fährt. 
Mein wiederholter Dank gilt Hannovers Bauhelden.

Mittwoch, 20. April 2011

110/365 - Steinhuder Meer




Heute früh ging es ausnahmsweise  mit den Motorrädern zur Arbeit, um nach Feierabend direkt von dort in den Frühling starten zu können. Bei genialstem Wetter war es für mich auch eine "Tour der Sinne". Der Geruch von Grillanzünder aus der Neubausiedlung vermischte sich zwei Kilometer weiter unter dem Helm mit dem Duft des frischgedüngten Feldes und alles wurde geschwängert von teilweise schon erblühten Rapsfeldern, kühlem Waldboden und frisch gesägtem Holz *seufz* wundervolle Kompositionen, die ich nicht knipsen kann :-)

 Zum Abschluss wollte ich unbedingt noch zum Steinhuder Meer, um ein Fischbrötchen zu essen.

 Einfach nur sitzen, gucken, genießen, sein.

 Als dann der Kamera-Akku schlapp machte war klar: wir sollen den Sonnenuntergang nur genießen :-)

Dienstag, 19. April 2011

109/365 - TRILLIAN

Dort hatte ich schon mal angekündigt, dass ich nun heldenhaft Mustersätze über 2 Reihen stricken kann ;-) und das musste ich mir doch dringend selbst beweisen. *ggg*
Also durfte es dieses Mal das Tuch TRILLIAN von Martina Behm sein. Sie schreibt so wunderbar verständliche Anleitungen mit denen sogar ich etwas anfangen kann :o)

In diesem Tuch sind nun die allerallerallerletzten Reste des genial-bunten Garns verschwunden. *seufz*
Hier ist noch nix gewaschen oder gespannt, gebügelt oder sonst was, es trägt sich auch so schon ganz toll. Und diese leicht asymmetrische Form mag ich ohnehin sehr gern.
Ein neues Lieblingskuscheltuch :o)

Montag, 18. April 2011

108/365 - Montag ist Schildertag


Mal ehrlich: wenn man etwas verkaufen will, 
sollte man das dann nicht wenigstens anständig schreiben? :-/

Sonntag, 17. April 2011

107/365 - eine runde Sache


(-: und wie ich finde: einfach nur schön :-)

Samstag, 16. April 2011

Patchwork stricken?

 
Ich habe einen Plan.
Eine Decke aus gestrickten Quadraten.
Plan-Quadrate-Decke :-D

Nur: mein klitzekleiner erster Versuch sieht eher aus wie ein schiefes Deltoid.
Ganz klar: das kann - bzw. muss - ich noch verbessern.

Aber wie???

Wie die Randmaschen machen und ist das mit dem Mittelstreifen so in Ordnung?

Gibts hier jemanden , der sich damit auskennt?
... und mir auf die Sprünge helfen kann *liebguck*

106/365 - Flohmarkt-Kisten

Das Wetter ist toll, der Flohmarkt ganz in der Nähe. Was liegt also noch näher?
Klar: hinfahren, gucken und daran erinnert werden, dass noch Getränke gekauft werden müssen.  :-)
Die Schaumburger Brauerei, die diese Kisten hier vor mehr als ein paar Tagen verkauft hat, gibt es übrigens immer noch.

Und meinen Rücken gibt es auch noch, deshalb habe ich frühzeitig den Heimweg angetreten. Ohne Eimer, ohne Soßiere, ohne Sombrero.
Aber mit dem Fahrrad. 
... allerdings mit mit meinem!

Freitag, 15. April 2011

105/365 - Heavy Metal

Kann jemand diesen Schnickschnack gebrauchen?
Dann bitte melden :-)

Donnerstag, 14. April 2011

104/365 - mit einem Pinselstrich ...


... ist hier leider nichts erledigt.
Die Spuren meiner heimlichen Beschäftigung kann ich aber erst
komplett  beseitigen sobald die Wände trocken sind.
 Hoffentlich klappt's noch bevor der Hausherr morgen von der Dienstreise heimkehrt.
Auf DAS Gesicht bin ich sooo gespannt! 
:-D


Mittwoch, 13. April 2011

103/365 - auf Achse


Ich eile mit schwer beladenem Fahrradkorb hin und her.

Wenigstens scheint die Sonne,
das lässt diesen fiesen Gegenwind geraaade noch aushalten.

Dienstag, 12. April 2011

102/365 - hoch zu Ross

Windig war's. Und sowieso ganz schön luftig da oben ;-)


Wahrlich nicht so leicht nach  ewigen Jahren mal wieder in SO einem Sattel zu sitzen, aber meine "Lehrerin" meinte, das wäre gut gegen "Rücken".
Wir werden sehen.
Ich hoffe es sehr!

Und wie war das?
Vor der Arbeit liegt das  Vergnügen? *g*
Natürlich musste die Schlammlawine vom Regenschwall am Vormittag vorher noch aus dem Rückenteppich geklopft werden.

Ganz ehrlich: auf der Rückfahrt waren mir meine 106 PS  wesentlich vertrauter  und dadurch einfacher zu bedienen ;-)

Montag, 11. April 2011

101/365 - Montag ist Schildertag


Hier haben die Bäume Hausnummern.

Deshalb wird die Frau Brieftaube
dem Herrn Star
und der Familie Specht 
die Post vermutlich schneller
ins richtige Nest legen können ;-)


:o)

Und der Mensch kann einfach mal
dort nachgucken, warum das so ist.

Sonntag, 10. April 2011

100/365 - Machwerk & Coffee to drive

Nun habe ich auch ein Original  :-)

... das hat die Frau Machwerk mir gestern geschenkt.
*drück-dich-immer-wieder*

Ganz herzlichen Dank nochmal für "meine" schöne neue Urlaubskasse!








 
und DAS hier war  wegen "leichter Übermüdung" echt nötig.
Danke Siggi, dass ich dich so spontan überfallen durfte :-)
Die paar Minuten waren soooo schöööön!
*Bussi*


99/365 Frankfurter Kränzchen

Unser "Kränzchen" in Frankfurt wurde von diesem Filzhasen  beobachtet.
Damit der nun nicht mehr so alleine ist, hat Ela ihm am Samstag noch Herrn und Frau Hase  aus ihrer  Filzküche zur Gesellschaft mitgebracht.

Freitag, 8. April 2011

98/365 - meine Version der Fotobella

Da ich einen Auftrag für eine Fotobella hatte, musste ich den Schnitt erst mal "testen" und so entstand vorab eine für mich - wie an Tag 91 bereits zu sehen.

Ein paar von euch haben sie ja schon "in echt" gesehen und jetzt zeige ich sie auch den anderen  :-)

Weil ich keine großen Klappen mag *ggg* habe ich diese für mich erheblich verkürzt und um etwas mehr Volumen zu erreichen, habe ich die Außenteile vergrößert und kleine Abnäher unten genau auf Höhe der Seitentaschen eingefügt.

Natürlich brauchte ich auch wieder eine Außentasche mit Reißverschluss und das hintere Steckfach hat mehr Weite, einen Gummizug und einen Sicherheitsriegel mit Druckknopf bekommen.

Als  Reißverschlussanhänger dienen übrigens Butzebärbel-Perlen :o)

Das kleine Wichtelchen war ein Überbleibsel von der Klappe und das konnte ich einfach nicht entsorgen :o) So habe ich daraus noch eine kleine Objektivdeckel-Tasche genäht und einfach hinten aufgesetzt.
Jetzt sieht die Tasche von beiden Seiten "schön" aus, auch wenn die Klappe nicht übergeschlagen ist.

Die herausnehmbare Innentasche habe ich etwas verkleinert und ich habe ihr zusätzlich kleine Henkel verpasst. Finde ich praktischer.
Die Tasche - so wie sie ist - werde ich jedoch in den seltensten Fällen als Fototasche nutzen, denn dafür ist sie ist mir einfach viel zu groß. Sicherlich werde ich sie wohl häufiger als Arbeitstasche einsetzen.

Meine stabil gepolstere Kamerahülle (ist erst ein Prototyp!) reicht mir schon aus, um die Kamera eigentlich in jeder Tasche gut geschützt transportieren zu können.

Soooo und jetzt werden noch mal eben die Akkus aufgeladen und alles für das Wochenende zusammen gepackt.
Das Tagesbild 99 wird dann nachgeliefert :)

Shit happens!

Das wissen wir ja alle ;-)

 Aber so lautet auch der Titel eines Buches und der kleinen Ausstellung von Ralph Ruthe die   dort  vor unseren  mit Lachtränen gefüllten Augen ;-) öffnet wurde. 

"Ruthe" höchstselbst hat uns im Rahmen einer MultiMedia-Show sehr gut unterhalten und wir waren einigermaßen spät,

dafür aber hoch belustigt, wieder Zuhause.

Hach, war dat schön :o)

Donnerstag, 7. April 2011

97/365 - ArtYarn? "französischer Waldboden"


Die am Samstag versponnene erdfarbene Merinowolle und braune französische Wolle
- die sich übrigens an den letzten beiden Abenden suuuuper gut wegspinnen ließ! -
habe ich nun in knapp 200 g "französichen Waldboden" verwandelt.

Ich mag das irgendwie nicht so wirklich leiden, aber nun ja ...  :-/

Mittwoch, 6. April 2011

96/365 - gelbe Glocken

Wenigstens die Osterglocken blühen, 
wenn schon die Bäume nicht grün werden wollen.
Und trübe war's heute auch den ganzen Tag, so dass
 das Rathaus unserer Landeshauptstadt fast im Nebel steht.

Dienstag, 5. April 2011

95/365 - Orangenmuffins

Heute hatte ich irgendwie keine Motividee für ein Tagesbild
und Frau Siggi wollte mir auch keinen Tipp geben *g*
Also musste ich eben schnell Muffins backen und
so profitieren morgen sogar noch die Kollegen von meiner 365'er-Aktion.
:o)

Montag, 4. April 2011

94/365 - Montag ist Schildertag

Endlich fertig, endlich abgegeben -  endlich!  :-)
Die interne Wette über die Erstattungshöhe war natürlich  wesentlich schneller fixiert - ist klar *g*.

Warum ist das nur alle Jahre wieder so ein Krampf, bis man sich endlich mal mit der Steuererklärung beschäftigt?
Dank ELSTER ist das doch sogar einfacher.
Nur das Zusammensuchen der Belege nervt total, weil alles so schön ordentlich in zig verschiedenen Ordnern hängt ...  *denk*

Vielleicht sollte ich in diesem Jahr gleich eine Kopie für die Steuer machen, bevor ich das Original abhefte?
Gute Idee!
Hach, wozu die Bloggerei nicht alles nütze ist ;-)
Oder wie macht ihr es euch leichter? Hat jemand noch  einen guten Tipp?

Sonntag, 3. April 2011

93/365 - meine Spinntreff-Ergebnisse

Gesponnen habe ich erst mal eine Spule  voller treasuries (gefärbt und getauft von Ester)

Anschließend wollte ich unbedingt mal so richtig ungleichmäßig, dick und liederlich spinnen. ;-)
Puuuh! War DAS anstrengend! ....scheinbar  liegt es mir doch eher dünn zu spinnen.
Jetzt suche ich noch nach einem passenden Faden zum Verzwirnen.
Dank  Silvias Intensivschulung weiß ich nun auch mit Handkarden umzugehen ;-)
Mal schauen, wann und wie  ich dann das handkardierte weiße Schaf verspinnen werde ...

Vor Ewigkeiten  hatte ich mal Bananenfaser angesponnen. Aber ohne echten Spaß, denn das Zeugs  war so rutschig wie ein wilder, nasser Aal und ich musste den Auszug mit viel Kraft permanent zurück halten. Bis zum Krampf im Daumen :-/ 
Weil ich die Spule jetzt endlich mal wieder frei haben wollte, wurd's dann Navajo-verzwirnt. 
Danke Gaby für dein "tschacka" ;-)
 Verstricken ließ es sich auch nicht sooo prickelnd. Hatte irgendwie was von Paketschnur. Aber jetzt gewaschen (und noch etwas feucht) fühlt es sich sehr angenehm an. Zwar unelastisch, aber unkratzig, kühl und geschmeidig.
Trotzdem werde ich mit Sicherheit keine Bananenfaser mehr verspinnen!
Lieber wieder treasuries :o)
 Und so sieht der Frühling hier Zuhause nun aus *hmpf*