Samstag, 25. Februar 2017

56/365 - am Ende

Dieses Mal ist es nicht der Geduldsfaden, der am Ende ist, sondern meine Wolle ;-)
2 Reihen und einen i-Cord von der Vollendung des Pullovers entfernt ist plötzlich die Wolle zuende.
Blöd, ne?
Dafür müsste ich jetzt einen komplett neuen Strang aufreißen.
Hach.
Da schlaf ich wohl nochmal drüber ...
Hab ja auch noch was anderes anzuziehen ;-)

Kommentare:

Neststern hat gesagt…

Das ist ja schade, dass die Wolle nicht gereicht hat. Aber ganz toll hast Du gestrickt!
Da lohnt es sich vielleicht schon, den anderen Strang anzubrechen:-)
glg Susanne

Traudi Gartendrossel hat gesagt…

Die Farbe ist ja der Hammer und es lohnt sich bestimmt, dieses Prachtstück zu vollenden ;-)))

Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße aus dem verregneten Drosselgarten von Traudi

knitcat hat gesagt…

Das kannst du jetzt nicht liegen lassen! Du musst den neuen Strang anbrechen und das schöne Stück fertig stricken...bitte! ;o)
Liebe Grüße und einen schönen Vollendungs-Sonntag wünscht dir
Catrin

Moni hat gesagt…

Natürlich fängst du einen neuen Strang an und beendest den Pulli♥♥♥. Du hast doch noch von der Wolle???
Sonst musst du von Armen und unterem Bündchen jeweils ein kleines Stück ribbeln und eine Kontrastfarbe ansetzen. Habe ich jetzt bei einer Jacke gemacht, schaut echt gut aus;-).
Liebe Grüße
Moni

Claudia Holunder hat gesagt…

Liebe Lehmi,
ganz bestimmt wird dir eine Verwendung für den Rest des neuen Stranges einfallen, wenn dein Pulli fertig geworden ist.
Ganz sicher würdest du dich (und völlig zu Recht) sehr ärgern, wenn du einen notdürftigen Kompromiss eingehst, anstatt das Werk wie geplant zu beenden.
Claudiagruß