Montag, 11. Juli 2016

193/366 - zu kurze Hosen kürzen

Als ich kürzlich einen kleinen Patch-Streifen aus Jeans und Pink genäht habe, musste ich meine Jeans-Vorräte umgraben. Tja und dann kippte mir der Mount-Denim um.

Dabei legte die Stofflawine eine olle Jeans frei, die schon längst  ausrangiert war (warum nur?) und wie das immer so ist: "och," dachte ich mir so "probier die doch mal an."
Hey, passt! ... ist nur zu kurz (aha, deshalb!)

Derzeit ist es warm draußen und kurze Hosen habe ich nicht wirklich viele passende.  Also die Schere angesetzt, Beine ab, aus einem Lillestoff-Jerseystreifen ein  elastisches 4cm-Falzband hergestellt, angenäht und so ist der Rand schön weich.
Das gefällt mir und stört beim Fahrrad fahren weniger, als so eine breiter, fester Saum (heute auf dem Weg zur Arbeit gleich getestet).

Und jetzt widme ich mich erstmal wieder dem Bergabbau.

Kommentare:

Silvi Zeibig hat gesagt…

Klasse Idee und sieht sehr edel aus. Der Jersey passt perfekt.
LG Silvi

Valomea hat gesagt…

Wie - kein Tragebild zu Länge der verkürzten Hose?
Ich musste ja kichern - das kenne ich! Man betreibt Bergbau, besser: Tagebau, in seinem Mount Denim und dann begegnet einem plötzlich ein Teil, das einem passend erscheint. Und dann die Enttäuschung: Ach ja, da war hier dieses Loch oder dort ist sie fadenscheinig, schade, schade....war so eine tolle Jeans....und passt noch.... gestern Abend habe ich dem Schmerz ein jähes Ende bereitet und einer beide Beine abgeschnitten und Taschenhenkel draus gemacht...
LG
Valomea

Pe-Twin-kel hat gesagt…

Sehr schöne Idee, macht was her. Gefällt mir gut. Zu kurze Hosen gibt es bei mir leider nie, die sind mir immer zu lang.
Lieben Gruß,
Petra