Samstag, 6. September 2014

249/365 Wollfest Hamburg

Yeah! Wir waren da :-D

Da hätten wir beinahe standesgemäß mit dem (passenden) Fahrrad fahren müssen, aber die streikenden Lokführer hatten mit unserer Verbindung ein Einsehen und wir konnten Bahn fahren.
Zum Glück, denn Bahn fahren kann entspannend und kurzweilig sein, auch wenn die Fahrt fast 3 Stunden dauert.
Auf dem Wollefest angekommen hätte ich mich am liebsten schon à la Rapunzel auf die Empore geschwungen, die Stränge hingen so verlockend herunter. Komischerweise hat sich aber überhaupt kein Spinnfutter in meine Tasche gemogelt. *hm*
   
Es war super bunt und an jedem Stand musste ich fummeln und kuscheln *hach* wat war dat schöin ♥
Der Stand der  Wollmeise war bei unserer Ankunft mittags völlig überlagert und es stand eine irre lange Warteschlange davor, also gingen wir eine Stunde später nochmal schauen. Und was war? So gut wie GAR nichts mehr da!  ...wieder Geld gespart ;-)))
Hier ein selbstgemachter Strickworkshop im Grünen. Jetzt weiß ich endlich wie das geht *lach*

Auf der Rückfahrt hat uns ein süßer Dreijähriger ständig erzählt wie "wangleilig" doch Bahnfahren wäre. Das fanden wir jetzt nicht -  klar, wir hatten ja auch Strickzeug dabei  ;-)
Ein rundum gelungener und kurzweiliger Tag in super netter Runde und entspannter Atmosphäre.

Kommentare:

Bettina hat gesagt…

hach das war schönes Fest,ich habe mich sehr geftreut dich zu sehen.
Zum Glück hatte auch bei uns die Bahn ein einsehen und unser Zug fuhr ebenfalls
LG Bettina

Toby hat gesagt…

Jaha - es hat wirklich richtig viel Spaß gemacht in der vielen schönen Wolle zu wühlen - grins.
Jetzt bin ich nur froh, dass solche Wollfeste nicht jedes Wochenende sind - so schnell schafft es ja niemand das neu erstandene Garn zu vernadeln, grins!
Liebe Grüße
Toby

Iris Funk hat gesagt…

Ich war auch da, und war begeistert von der Vielfalt der Garne und den tollen Farben und den vielm netten Menschen.
Nordische Grüße von Iris

otti hat gesagt…

Ich bin leider zu Haus geblieben ;-)
Es war ja verlockend und auch in der Nähe. Doch mein Wollvorrat ist groß und Opapa hatte Geburtstag.
Was hast du denn schönes mitgebracht ?
Tschüs
otti

Milena Schlegel hat gesagt…

Hei, das tönt nach einem gelungenen Ausflug in die Wollwelt!
Lieber Gruss
Milena