Donnerstag, 15. Mai 2014

135/365 - war klar, ne?

Ihr habt es geahnt:  ich habe geribbelt. 
Und beim nächsten Mal vernähe ich die Fäden erst, wenn ein Teil komplett fertig gestellt ist ... *notier*
Scheinbar braucht bei mir jeder Pullover einen zweiten Anlauf. Hier ist das ja schon mal passiert und irgendwie spart das ja auch Wolle ;-)
Beim Ribblen muss ich immer an an Rebel Yell von Billy Idol denken. Merkwürdig.

Aber nun stricke ich mich erstmal weiter durch die etwas kompliziertere Sockenanleitung und dann geht's der Ribbelwolle wieder an den Kragen.

Kommentare:

deUhl hat gesagt…

Lass erstmal"sacken",dann macht das Anstricken wieder Spaß.
Lieben Gruß,Sabine

Anke hat gesagt…

Auch, wenn's im Moment weh tut. Später hast du ein Lieblingsteil, das genau passt. Dann freust du dich doppelt.
Ich finde die Farbkombi ganz toll.

LG Anke

Ricolina Andrea hat gesagt…

Ich bin gespannt, was du beim nächsten Mal anders machst!
...und dann hoffe ich, dass er passt! Tolles Teil!

Lieben Gruß
Andrea

Toby hat gesagt…

Ja ja, so ist das eben mit dem Stricken und der Passform. Nun wird der Pullover dann auch ganz besonders schön!
Liebe Grüsse - Toby

Valomea hat gesagt…

Ja, das ist das echt Ärgerliche - wenn schon vernäht ist. Herzlichen Glückwunsch zum vollbrachten Ribbelwerk. Nun kann's ja neu losgehen.
LG
Valomea