Donnerstag, 1. Mai 2014

121/365 Tag der Arbeit

Oder: wer keine hat, der macht sich welche :-/
Gestern gab es bei mir wieder neue Plastikboxen. Prima! Einige habe ich schon, da hat man den Stoff gleich im Blick. Allerdings sollte man auch den entsprechenden Platz für die Boxen haben, denn das Bügelbrett wird hin und wieder noch anderweitig gebraucht ;-)

Und wenn man erstmal anfängt zu sortieren kann man schnell den Überblick verlieren. Sortiert wird sowieso nach Stoffart, aber dann nach Farbe? Nach Größe? Nach Projekteignung? Karo, bunt, klein, Reste, Kombistoff farbübergreifend, ...
Irgendwann dachte ich mir so: "Nützt alles nix. Pack ein und fang an zu nähen, damit das weg kommt"  :-D
Ich bin dann mal wieder entchaotisieren.

Kommentare:

Bärbel hat gesagt…


.... ach du liebe Zeit, da musst Du ja ca.25 Sdt. am Tag nähen. ;O)))

Valomea hat gesagt…

Mmhh...ja -lass uns ganz schnell was nähen!
Im ewigen Kampf gegen das Zuviel
Valomea

Logopaedchen/Kirsten hat gesagt…

Oh wie kommt mir das bekannt vor. Und ich habe NUR meine Patchworkstoffe in Plastikboxen, der Rest leigt so wild im Regal. Das Schlimmste ist, ich sortiere und soortiere und wenn ich anfange zu nähen ist in Minuten die Ordnung wieder futsch :-P

nana-spinnt hat gesagt…

...ich kenn das auch...

und jetzt liegt wieder alles kreuz und quer :((

Schönes WE und liebe Grüsse
Heike

Moni hat gesagt…

Hi Ira,
so geht es mir mit meinen Plastikboxen und Wolle. Ich nehme mir immer vor, eine mal komplett leer zu stricken, aber dann wird gleichzeitig eine neue Box gekauft, die dann wieder gefüllt wird;-).
Liebe Grüße
Moni

Ramgad vom Schönbuchrand hat gesagt…

solche Anfälle von sortieren und aufräumen habe ich auch immer mal wieder und dann mach ich es genau wie du, lieber nähen, das macht mehr Spaß, aufräumen kann Frau immer noch mal später.


Dein Bauschaumschaf ist auch ganz große Klasse.

Grüße Ramgad