Dienstag, 29. Oktober 2013

302/365 ( 3+9-1 )

Oder: drei plus neun weniger eins
3 x gut, 9 x gut, 1 x von mir selbst versemmelt.
Die Rede ist von Knopflöchern. 
Heute hatte ich einen richtig guten Lauf. Es flutschte nur so. ALLE sind gleich beim ersten Anlauf etwas geworden. 
Yay!

Da war ich doch tatsächlich so aufgeregt, dass ich dann das vorletzte Knopfloch  wagerecht statt senkrecht eingetackert habe. *argh*

Aber das bleibt jetzt so!
Basta.

Kommentare:

nana-spinnt hat gesagt…

wie jetzt...

ausgerechnet Du Perfektionistin willst das tatsächlich so lassen?

NEE, war 'n Scherz, das macht das Ganze doch erst zu eiem Unikat!

LG Heike

Lehmi hat gesagt…

Der zweite Knopf von oben bleibt ja zum Glück sowieso offen, da fällt das nicht so auf ;-P
Sonst hätte ich das echt gaaaaanz vorsichtig wieder aufgepiddelt.
Tja, kennst mich halt, nech ... ;-)

Ricolina Andrea hat gesagt…

Das ist kein Drama ;o) Alles ist gut!

Siggi hat gesagt…

Das letzte Knopfloch muss so sein, das ist sonst das, wo der Knopf immer rausflutscht.
Das hast du gut gemacht.
Obwohl... ich hätte ja jedes 2. aufgefriemelt und auch quer gemacht - wegen der Symmetrie ;))))

Milena Schlegel hat gesagt…

Bei Männerhemden ist das letzte Knopfloch (das auf Höhe Bauch) auch immer quer. Wegen dem Bauch, damit es den Knopf nicht rausknallt, wenn der Herr sitzt und sich der Bauch etwas breiter macht. (Stimmt im Fall!) Also MUSS Dein Knopfloch quer sein. Was bei Männer gut ist, gilt auch für Frauen. So! Gleichberechtigung sozusagen.
Liebe Grüsse
Milena

Ramgad vom Schönbuchrand hat gesagt…

das muss doch so, wusstest du das nicht? Immer in die Offensive damit.


:-))


Grüße Ramgad

Patchmohn hat gesagt…

das muss so, das merkt doch keiner....:))))))