Mittwoch, 28. September 2011

271-365 me made Mittwoch 6


Auch heute bin ich bei mystischem Morgennebel wieder mit meinem Blouson unterwegs.
Irgendwie sieht er auf dem Bild arg knitterig aus, ist er aber nicht.

Genäht habe ich ihn bereits vor gut zwei Jahren nach einem uralten Neue Mode-Fertigschnitt  aus den 80'er Jahren.
Der Außenstoff ist weiche Microfaser, gefüttert mit einem Membranestoff (von Daniel Hechter) und damit wetterfest.

Das Stickmotiv auf dem Rücken ist von Embroidery Library und brauchte mit über 43000 Stichen mehrere Stunden Stickzeit.

Eigentlich finde ich  Schlupfjacken dieser Art eher unpraktisch, aber die große Tasche vor dem Bauch
mag ich sehr gerne und die überschnittenen Schultern bieten große Bewegungsfreiheit.

Dieser rustikale Look, der sich natürlich auch in den Stickmotiven wiederfindet, ist so richtig "meiner" :O)

Bei den derzeitigen Temperaturen ist dieser Blouson morgens auf dem Rad sehr angenehm zu tragen
:-D
nachmittags verschwindet er ganz unten im Fahrradkorb (vielleicht rühren die Falten noch daher *g*)


Dank Catherine findet man die anderen Mittwochs-näh-Mädels hier :-)

Kommentare:

Bärbel hat gesagt…

.. ha, ich durfte ja die Jacke schon anfassen. Sowas von toller Stoff, tolle Machart und wieder 1A verarbeitet. Nur eine blöde Stelle zum Fotos machen, wegen der Knollenlungerlinge.....

Lehmi hat gesagt…

Da stelle ich mich auch nicht mehr hin - der Blouson schützt scheinbar nur vor Wind und Wetter
;-)

woll-as hat gesagt…

Tolle Jacke. Ein Schnitt, wie ihn original die Innuit tragen,uralt, durch und durch bewährt. Kein Wunder, daß du die Jacke so magst.

wollige Grüße woll-as

PS: ich bewundere immer deine Stickerein, kann das leider nur in stundenlanger Arbeit mit Hand

schildkroete hat gesagt…

Toll, sowas könnte ich auch gebrauchen, die Stickis wären genau mein Geschmack!
Herzliche Grüße
Sabine