Montag, 18. April 2011

108/365 - Montag ist Schildertag


Mal ehrlich: wenn man etwas verkaufen will, 
sollte man das dann nicht wenigstens anständig schreiben? :-/

Kommentare:

Frau Eule hat gesagt…

Ja - das sollte man wirklich! Überhaupt, wenn man sich irgendwie als "Schule" verkauft ,-) Wenn es wohl auch nur eine Tanzschule ist.
Deutsche Sprache - schwere Sprache ;-))

Lieben Gruß
Helga

Siggi hat gesagt…

Ich steh eh auf´m Schlauch... was soll den Konfa sein? Isch kapier nix.


tortrowa
ja-steht auf dem Trottoir!

Lehmi hat gesagt…

@ Helga: ob da so getanzt wird, wie geschrieben? ...
*lol*

@ Siggi: auf'm Schlauch stehst du richtig - das Wort Konfa gibt es "eigentlich" gar nicht.
Gemeint sind Tanzkurse für Konfirmanden.

Konfa Tanz kurse eben *augenroll*

Doria hat gesagt…

meine konfa ist schon ne weile her...aber...muss man da neuerdings TANZEN????
liebe grüße
silke

Pippilotta hat gesagt…

Oha, solche Sachen finde ich auch immer sehr peinlich.

Bei meiner Konfi wurde auch nicht getanzt.

Liebe Grüße
Petra

Stemmel hat gesagt…

Also ich finde diese Verkappung der deutschen Sprache auch ganz schrecklich. Abgesehen das meiner einer Konfer statt Konfa schreiben würde. Ich bin da sehr empfindlich und finde sofort jeden Schreibfehler. Bei uns in der Kantine gibt es seit Monaten 'Schlotten' statt 'Schalotten'. Und bei unserem Supermarkt war letzens das 'Scheinefilet' im Angebot. Mein Gott, liest das denn keiner Korrektur?

Auch diese Verunstaltung von Wörten (mipm statt mit dem) oder die mangelnde Groß-/Kleinschreibung. Ganz schrecklich!

Meiner Meinung nach liegt das auch viel daran, weil die Kinder und Jugendlichen heute kaum noch Bücher lesen. Lesen erweitert den Wortschatz und wenn man 1000 mal das Wort 'spazieren' gelesen hat, dann weiß man einfach, dass es nicht 'spatzieren' geschrieben wird.

Verzweifelte Grüße zu einem Thema, was mir die Nackenhaare hochstehen lässt von

Dagmar

Lehmi hat gesagt…

Ach Dagmar, du schreibst mir aus der Seele!
...