Donnerstag, 20. Januar 2011

20/365 - Kunst im Sack

Heute im Kunstfenster einer U-Bahn-Station entdeckt.

Bekanntlich  liegt ja Kunst im Auge des Betrachters.

In diesem Falle hier kann ich mir selbst in die Augen gucken, so tief ich will: ich entdecke da keine Kunst.
Nur blaue Säcke hinter Glas.

Warum muss man denn schöne Kunst in hässliche Müllsäcke stecken? Oder sehe ich da schon wieder etwas falsch?
Tja, da bin ich wohl wirklich ein Kunst-Banause.
Oder ich muss es so sehen, dass auch ich in den letzten Wochen täglich Kunst produziert habe *ggg*

Kommentare:

Katja hat gesagt…

Haha, bei uns steht auch ganz viel Kunst in der Garage :D Ob Kunst im Sack und die berühmte Katze im Sack etwas gemeinsam haben? Daran musste ich jedenfalls denken.
Liebe Grüße
Katja

birgit hat gesagt…

Diese blauen Säcke sind mir auch aufgefallen. Aber die Kunst habe ich nicht entdeckt. Wir haben mit mehreren Kollegen davor gestanden und "ohne Worte"
Schönes Wochenende, LG Birgit

Mea-B. hat gesagt…

"Bitte male mir ein Schaf" - hat der kleine Prinz gesagt...
Er war erst zufrieden, als Antoine eine Kiste mit ein paar Luftlöchern gemalt hat und gesagt hat, das Schaf wäre da drin! "Jaaa, genau so habe ich es mir vorgestellt, mein Schaf!" Jubelte der kleine Prinz.
So sind die blauen Säcke voller Kunst.
Für jeden anders.
Vielleicht hast Du einfach vergessen Dir Kunst vorzustellen?
Lieben Gruß und ich wünsche Dir, dass Du beim nächsten Betrachten dieser Säcke ganz viel Kunst darin (in Dir) entdeckst!;o))
Mea