Samstag, 18. März 2017

77/365 - Toetsies oder: meine Füße wollen Sommer!

Meine Füße wollen keine dicken Stiefel mehr schleppen, die wollen jetzt auch mal wieder Licht sehen.
Deshalb wollte ich mich für den Sommer schon mal ein bisschen vorbereiten - jedenfalls  fußmäßig.
Mit Download-Anleitungen ist das ja auch immer so wie mit dieser berühmten Pralinenschachtel von Forrest Gump (ich hab da schon so eine in meinem Nähzimmer). Du siehst ein Bild und weißt nicht, was du kriegst. So wie hier.
Ich sah ein Bild, ich fand das toll und kaufte die Anleitung.
Die ist toll geschrieben - gar keine Frage! Mit sehr viel Humor und Herzblut.

Ich persönlich hätte mir innerhalb der 22-seitigen Anleitung vielleicht etwas mehr Flexibilität gewünscht was die Maschenzahl/Größen betrifft  (es gibt nur eine).

Natürlich lässt sich so einiges über die Garn- und Nadelstärke anpassen.
Ich stricke eher fest und ich stricke auch gerne dünne Wolle mit kleiner Nadelstärke, aber kleiner als 2.0 mag ich dann auch nicht mehr und hier hätte es bei meiner dünnsten Sockenwolle noch weniger bedurft. Der erste Testfuß genau nach Anleitung war leider viel zu weit, wurde fix wieder geribbelt und die Rechnerei ging los.
Meine neuen Füßlinge (mit 58M )werde ich erstmal probtragen, solo und in Schuhen und dann entscheiden, ob ich nochmal loslege.

Wer also seine Socken normalerweise mit 72 Maschen strickt, der hat mit dieser Anleitung Glück - da ist jede einzelne Masche beschrieben und das ganze für 3 verschiedene Oberfußvarianten.

Kommentare:

strickausspoeck hat gesagt…

........deine Füsslinge sind wunderschön.
Ich arbeite mich auch durch eine Kauf-Anleitung für Haussocken, muss ändern, ändern und nochmals ändern. Aber das Ergebnis ist gut geworden.

Liebe Grüsse Traudel

Milena Schlegel hat gesagt…

72 Maschen nehm ich höchstens für warme Norweger-Socken...
aber sag... zu welchen Schuhen trägt man solche Socken? Ballerinas? Oder Sneakers?
ich hab mir mal Baumwollgarn-Socken gestrickt, einfach ohne Bündchen. Die waren dann fast bündig mit den Sneakers oder Turnschuhen. Aber sie waren immer noch zu dick und so trage ich im Sommer dünne Knöchelsocken aus Baumwolle. Gekauft, aber angenehmer, als die "grob" gestrickten.
Hast Du mal Socken aus Jersey genäht? Das wär vielleicht eine Alternative...
liebe Grüsse
Milena

Sheepy hat gesagt…

Achja Sneakers brauche ich auch bald wieder für die Gartenpuschen. Danke fürs erinnern ;O)
Lieben Inselgruß
Kerstin

Wir vom Ende der Straße hat gesagt…

Ei, solche Füsslinge besitze ich auch noch nicht. Aber für "Selbstgestrickte Socken-Trägerinnen" ist das bestimmt toll! Trägst Du sie in Schuhen, oder nur so daheim auf dem Sofa, wenn die Füßchen etwas frieren?
Ich hab' übrigens immer nur 60 Maschen auf den Nadeln, das passt dann genau für mich! Witzig wie jeder so seine Maschenzahl hat.
LG zu Dir
Manu