Mittwoch, 30. November 2016

335-366 - der erste "Kalender"Tag

Sterne sieht man derzeit nicht am Himmel. 
Ein paar Sterne sieht man noch in meinem Nähzimmer, aber das ändert sich spätestens am Nikolaustag. Genäht waren die Sternchen schnell, das Stopfen mit Füllwatte hat dagegen ewig gedauert, weil einfach nix in den Spitzen bleiben wollte.

Beinahe hat es geklappt.
Beiiiinahe! Also fast.
Fast wäre alles rechtzeitig fertig geworden.
Mir fehlt nur noch eine Sockenspitze, die ich heimlich und unbeobachtet fertig stricken muss, dann wird sie genauso heimlich und unbeobachtet in  den leeren Platzhalter des 50/50-Familien-Kalenders gesteckt und kommt hoffentlich gut an. Ich darf morgen mit dem ersten Türchen beginnen:  die ungeraden Tage sind meine :)

Der Team-Kalender ist fertig aufgebaut (jeder Kollege brachte  eins mit und bekommt eins zugelost) . Da darf ich dann nächste Woche  schon mein Päckchen öffnen.

Der Advents-Näh-lender für die Kollegin ist aufgebaut und man sieht sehr deutlich, dass die Dekoqueen Lehmi höchstpersönlich am Werk war *lach*
Ich KANN das einfach nicht.
Entweder  wirkt alles total kitschig oder absolut  nüchtern, so wie hier. 
Immerhin hatte ich schon mal 2 meiner Sterne und etwas Volumenfleece als Schneeersatz dabei.
Aber nun: es kommt doch auf den Inhalt an, nech? ;-)
Meine Adventspost für den "Advent im Briefumschlag"  ist inzwischen auch schon eingetütet, frankiert und wartet auf den Einwurf. Bei mir sind inzwischen schon 7 von 23 Briefen angekommen.
Ab sofort drehen sich die Uhren wieder ganz normal.
Hach, es ist Advent! ♥

Freitag, 25. November 2016

330/366 - Du bist hübsch :)

Das gilt für die Empfängerin dieser Tasche, für die Tasche selbst und für den Schnitt natürlich auch.

Das ist der neue Schnitt  von Martina-Machwerk, die "Carpet-Bag" als Kosmetiktasche mit dem mega praktischen Klappbügel
So eine Klapp-Tasche hatte ich vor Urzeiten mal genäht, damals hatte ich echt Mühe den Bügel unter den Nähfuß zu kriegen und da um die Kurve zu kommen. Dieser Schnitt ist nun aber  anders aufgebaut, so dass alles echt easy zu nähen ist :-)
Gerade die Eckenpatche aus stabilem Kunstleder sind toll, die musste ich zwar etwas verkleinern, weil die Stickerei so riesig ausgefallen ist *lach* aber das Ergebnis - gerade mit der selbstgebauten Paspel - gefällt mir sehr gut.

Zwei kleine Rahmen habe ich noch und die sind schon verplant.

Im Moment bin ich aber gerade wieder strickaktiv, denn das Lager muss etwas geräumt werden.
Warum?
Weil es endlich wieder einen Adventskalender von Dornröschen-Wolle geben wird *freu*
Sonntag Abend geht's los, jeden Abend öffnet Frau Dornröschen ihr Wolltürchen und wunderbare Unikate in begrenzter Anzahl sind shoppbar. Ich hoffe ja so sehr auf hübsche Merino in hellen Tönen und eine krassbunte dicke Sockenwolle für's Sofa.
Im Moment verstricke ich schon wieder Wolle-Seide und ich bin total verliebt.

Samstag, 19. November 2016

324/366 - Advent, Advent

Die Vorbereitungen laufen schon seit Wochen und jetzt so langsam auf Hochtouren. Immerhin möchte ich in diesem Jahr 3 Adventskalender verschenken. Einer besteht aus 24 verschiedenen selbstgenähten Dingen und der ist fertig, er muss "nur" noch eingepackt werden.
Ein weiterer ist zur Hälfte vorbereitet, also ebenfalls 24 Dinge gestickt und genäht,  der dritte Kalender weist allerdings noch riesige Lücken auf :-O
... und zeigen kann ich hier nix von allem :-P

Aber Engelchen gehören einfach zum Advent, die entstehen dann auch so "nebenbei".


Es hat Spaß gemacht diese Engelchen zu  gestalten.
Die Idee habe ich von dieser Seite hier. Vielleicht habt ihr ja auch Lust auf Engelchen :)

Mittwoch, 9. November 2016

314-366 - MMM im Maren-Hesse-Kleid

Morgens den Wintersweat bei Frau Stoffkorb gekauft, zugeschnitten, genäht und nachmittags schon angezogen.
Ein schnelles Ding!
Ja, ich weiß, eigentlich wäscht man den Stoff zuerst. Mache ich sonst auch immer - nur Freitag war ich sooo ungeduldig.
Das Maren-Hesse-Kleid wollte unbedingt genäht werden :)
Den Stoff mag ich sehr, denn das Kleid ist so schön flauschig - auch jetzt NACH der Wäsche *lach* - es ist bequem und gemütlich und es hat Taschen *yay*


Daußen ist es kalt und verschneit, da muss ich morgens eh mit einer Regenhose fahren, also kann ich als Bürokleidung mitnehmen was ich will.
Klar: heute ist es mein neues Flauschi-Kleid ♥

Leider gibt es die Schnitte von Maren Hesse immer nur in einer Größe. Aus der Erfahrung mit einem Hesse-Walkjackenschnitt hatte ich auch hier die Größe 40 gewählt. Es hätte aber ruhig mindestens eine Größe kleiner sein können, denn das Kleid sitzt schon sehr luftig.
Tja, es ist so eine Krux mit diesen Ein-Größen-Schnittmustern ... erst siegt die Bequemlichkeit und dann muss man doch wieder ran und selber gradieren.
Den Ausschnitt habe ich von vornherein gleich etwas verkleinert und mit farblich perfekt passendem Wäschegummi verstürzt.  Diese Variante gefällt mir ganz gut. Außerdem habe ich alle Teilungsnähte beidseitig schmal abgesteppt. Das muss nicht sein, aber ich mag das so.
Und so ein Kleid werde ich bestimmt nochmal (etwas enger) nähen, denn mir gefallen diese Taschen einfach zu gut :)

Nun schau ich mal auf dem MMM-Blog, was heute noch so wintertaugliches in Deutschland getragen wird.




Samstag, 5. November 2016

310/366 - Stricken beim Frisör

Toby hatte wieder ein Stricktreffen organisiert und so habe ich mich heute auf den Weg zum  "Stricken beim Frisör" gemacht.
Natürlich habe ich auch etwas gestrickt und nicht nur mein Fahrrad dekoriert ;-)

Aber bei der lieben Fahrradfrau hatte ich ein Anhängsel gewonnen, das heute sofort an den Lenker geklemmt werden wollte.

In einer kleinen Strickpause mussten wir die Vase auch gleich mit etwas Grünzeug bestücken und ich war mir nicht sicher, ob das überhaupt hält, weil die Strecke mitunter sehr unwegsam und glatte 11km lang ist.

Was soll ich sagen: Zuhause waren die beiden Zweige immer noch in der Vase. Also alles hält ohne Heißkleber, Mosi, Knete und was da nicht noch alles für Vorschläge kamen ;-)

Allerdings hege ich leichte Zweifel daran, ob die Vase auch während meiner Arbeitszeit dauerhaft am Fahrrad verbleiben würde... so ganz allein und unbeaufsichtigt ...

Eine echt klasse Farbe, die dem schlichten Rad sehr gut steht und ein fröhlicher Hingucker mit Wiedererkennungswert ist das so allemal!

Freitag, 4. November 2016

309/366 - eine Dekoqueen ...

... bin ich nun absolut nicht!
Wirklich nicht. Es fehlt mir einfach das Händchen fürs Dekokrieren.

Trotzdem habe ich von der Nadel+Faden ein paar winzige hölzerne Garnrollen mitgenommen. Um  Deko zu basteln ;---D

Also habe ich diese Spulen mit buntem Garn bewickelt und zusammen mit ein paar kleinen Stoffstückchen, Knöpfen, Stecknadeln und Spitzengummi in ein winzig kleines Schraubglas getan.

Zugegeben: es geht mit Sicherheit erheblich hübscher, besser, schöner.
Aber so steht dieses Glas nun in meinem neuen Büro und ich erfreue mich an seinem Anblick, denn es erinnert mich daran, was mich nach Feierabend Zuhause erwartet. ♥

Und das verlinke ich jetzt einfach mal beim Freutag am Freitag :o)

Dienstag, 1. November 2016

306/366 - Jeans-Kissen

Kissen nähe ich ja genauso ungern wie Tischdecken oder Gardinen. Zu langweilig.
Leseknochen bilden da eine Ausnahme oder so etwas zum Beispiel:

Gesehen hatte ich so ein Kissen auf der Nadel & Faden, dort gab es das Ganze allerdings nur als Materialpackung mit Stoff und Schnitt für teuer Geld. Der Stoff war nix für mich und einen Schnitt brauche ich dafür nicht wirklich. Ich habe einfach aus Küchenrolle ein paar Quadrate geschnitten und eben rumprobiert. Sowas macht mir Spaß  :-)

 
"Zack" hatte ich ein Sofalehnenkissen und bei der Gelegenheit sind auch gleich noch wieder ein paar Reste draufgegangen, so dass ich creativ am Dienstag den Mount-Denim etwas abgetragen habe.