Donnerstag, 31. März 2016

91/366 ... na also wirklich ...!

Ich muss doch sehr bitten *empör*

Das habe ich in der Auslage eines (recht  teuren) Herrenausstatters entdeckt.
Scheinbar brauchen Männer tatsächlich derartige Informationen, sonst glauben die noch, die Socken wären ursprünglich mal weiß gewesen :-O
... so vor dem Tragen oder Waschen oder so ... oder wie?

Dienstag, 29. März 2016

89/366 - noch ist's frisch

Also draußen ist es  frisch.
Kühl.
Windig.

Da braucht man ein Tuch, um es gemütlich zu haben.
Und genau dafür habe ich nun ein Tuch.

Ein super kuscheliges.
Fluffig ist's auch und so wunderschön fröhlich grau. Das mag ich sehr gerne leiden ♥

Merino-Seide von Frau Dornröschchen und das Muster ist "geschickt gestrickt" mit zwei unterschiedlich großen Nadeln :-)
 Bis auf 28cm ist die komplette Wolle verstrickt. So gibt es weinigstens keine Reste.

Der (Woll-)Teller ist also ganz artig leer gegessen, da muss das Wetter doch jetzt auch mal gut werden.
Ist's nicht so?

Sonntag, 27. März 2016

87/366 - Es geht auf die Suche

Ja dann.

Für die Nachbarn hab ich kleine Säckchen mit Hasengesicht bestickt und lecker gefüllt.

Im Laufe des Jahres hatte ich solche Beutel irgendwo im www mal entdeckt, wieder vergessen wo und dann halt  selbst rumprobiert.
Die Gesichter sind auch unterschiedlich in Größe und Ausdruck, allerdings hatte ich nur diesen einen Beutel fotografiert ... aber das ist genau der Richtige, um euch schöne und chillige Ostertage zu wünschen :o)

Dienstag, 22. März 2016

82/366 - Buchhalter- Alltagstasche

Mein "neues Buch" muss für Transporte (z.B. im Fahrradkorb) schon etwas geschützt sein und dann soll während des Lesens nicht unbedingt eine ungenutzte Hülle irgendwo rumfliegen, also ist eine Kombination sinnvoll. 
Die erste Wahl: eine Hartschalenhülle.
Die habe ich, aber sie hat sich für meine Bedürfnisse als nicht so handlich und praktisch herausgestellt.


Daher habe ich meine ganz dicken Filzplatten vorgeholt und auf Maß geschnitten.
In die Rückseitenplatte kamen mittels Lochstanze zwei Löcher, durch die ich eine Gummikordel (als Verschluss und "Buchhalter")
gezogen habe.
Vorne drauf kam ein Knopf, dann wurden die beiden Lagen an drei Seiten exakt aufeinander genäht.
Zu guter Letzt habe ich aus dünnerem Filz noch eine Lasche unten aufgesetzt, in die das Buch zum Lesen reingesteckt werden kann.


Das Gute: Filz ist so rau, das hält gut auf Kleidung, während das blanke Gerät ständig hin und her rutscht. So habe ich beide Hände frei und kann ganz entspannt in jeder Lebenslage lesen.


Für mich eine absolut alltagstaugliche Tasche, daher darf sie hier und hier als gutes Beispiel dienen :)

Montag, 21. März 2016

81/366 - Fadensammler to-go

Bei Nähtreffen fallen immer  Fadenreste, Schnippel, etc. an und oft auch unter den Tisch. So soll das nicht sein, ich bin ja ein sauberes Ferkel ;-)
Also musste meine Bionic-Gear-Bag natürlich um einen  Abfallbehälter aufgestockt werden. Selbst genäht - versteht sich.
Dafür wurde einer Pringles-Dose der obere Rand abgetrennt und jede Menge mit der Hand genäht (tse, wozu hab ich eigentlich eine Nähmaschine???)

Beim ersten Behälter war der Boden zu groß, beim zweiten Behälter hatte ich das Problem noch nicht ganz behoben und Nr. 3 in türkis ist perfekt geworden: der Boden passt genau in den Ring, so dass nach dem zusammen drehen kein Faden mehr rausfallen kann. *yay*



Guckt mal: ist das nicht ein genialer Stoff für Strickzeug?
Ich finde den sooo klasse, da hätte ich wirklich mehr von nehmen sollen - nun ist er schon wieder weg :-/ hach ...

So und für die fragenden Leser: das Wendeset dient zum Wenden von schmalen Stoffschläuchen. Auf der Handmade hatte ich's in Aktion gesehen und war sofort ganz angetan.

Samstag, 19. März 2016

79/366 - das gehörte "ä"

Der Postbote klingelt an der Haustür.

Frau Lehmi: "Oh! Das Wende-Set ist da!!!"

Der Hausherr: "Du hast Tapeten bestellt?"

Mittwoch, 16. März 2016

76/366 - MMM in der Frühlingsbluse

Blusen trage ich sehr gerne und ich gehöre zu den Frauen, die ihre Blusen immer über den Kopf an- und ausziehen.
Will heißen: ich brauche eigentlich gar keine Knöpfe.
Was liegt da näher, als endlich mal den Blusenschnitt von Lillesol&Pelle zu testen?
Ich muss sagen: das war eine gute Entscheidung! Die Passform ist sehr gut, eine Größe 40 gibt mir -auch wegen der Falten im Rückteil- genügend  Bewegungsfreiheit, damit ich beide Arme nach vorne bekomme.



Gemäß Anleitung sind Dreiviertelärmel vorgesehen, aber das ist so gar nicht meins. Das sieht bei mir immer aus wie rausgewachsen. Daher habe ich die Ärmel verlängert und ein schlichtes Bündchen aus dem Kragenstoff angenäht.

Die Sache mit den Knöpfen hatte ich ja schon erklärt, daher habe ich die vermeintliche Knopfleiste von unten her einfach aufeinander genäht. Mit nem Top drunter ist das perfekt.
Die Unterkante habe ich gekürzt, das war mir für den Alltag etwas zu lang und die 7 cm, die ich unten abgeschnitten habe, wurden dann als Beleg aufgenäht. Nun sieht der verstürzte Saum mit kleinen Schlitzen an der Seite richtig sauber aus.

Damit traue ich mich dann auch zum MMM :-)


Montag, 14. März 2016

74-366 - eine Sommertasche

Jetzt kann ich sie zeigen, denn heute konnte ich sie endlich verschenken.
Nicht "endlich", weil ich sie loswerden wollte - ganz im Gegenteil - nein, "endlich", weil das Geburtstagskind endlich wieder gesund ist.
Über diese Tatsache freuten wir uns gemeinsam und  über die Tasche ebenfalls.

Eine mittelgroße Tasche zum diagonal tragen mit Kunstlederboden, zwei großen Reißverschlussfächern, 4 seitlichen Raff-Taschen mit Gummizug, mit einem abnehmbaren Schlüsselband und natürlich kann man sie oben mit einem langen Reißverschluss komplett schließen.

Im Boden versteckt sich eine mit festem Vlies und beschichteter Baumwolle umnähte Schneidematte aus dem schwedischen Möbelhaus. Die ist schön leicht, lässt sich gut mit der Schere auf Maß bringen und sorgt für gute Stabilität. Das habe ich jetzt schon bei mehreren Taschen so gemacht und ich finde diese Lösung sehr gut.

 
Die beschichtete Baumwolle mit dem maritimen Motiv hatte ich als einziges (Stoff-)Mitbringsel während unseres Sardinien-Urlaubes im letzten Jahr erstanden, während es die beschichteten Baumwollpunkte und -streifen hier überall zu kaufen gibt. Passt aber echt prima zusammen.

Genauso wie dieser kleine plüschige Baumwoll-Bär, der von den Farben so wunderbar passt, der musste einfach mit. 
Die Stickdatei ist aber auch einfach zuckersüß ♥
... da habe ich mir natürlich auch gleich einen "gestickt" :-)


Sonntag, 6. März 2016

66/366 - Oh, welch Glückes Geschick

Tirili :o)

Heute war ich auf der Handmade in Braunschweig und nachdem ich nichts ahnend den Stand von  Quilt-Harmony entdeckte, hatte sich der weite Weg mehr als gelohnt *stahl*
Warum?
Weil ich im September bei Frau Arends meine Stoffe für die zu klein gewordene Decke gekauft hatte und sie heute - wer rechnet denn mit sowas??? - genau DIE Stoffe noch genau 1 x da hatte ♥
*hach* da freu ick mir aber!

Manchmal lohnt es sich tatsächlich ein Nähwerk etwas länger liegen zu lassen, um es auf seine Er"Lösung" warten zu lassen.
So muss ich jetzt nur die Randstreifen von meinen Sanduhren wieder abtrennen und ganz viele neue Sanduhren nähen, dann wird das gute Stück doppelt so groß und so soll das.

Ein klein wenig andere Beute habe ich natürlich auch noch eingesackt ... klar, wenn man schon mal auf der Handmade ist ... ;-)
Aber als es gegen Mittag irre voll wurde, man dauernd gegen Kinderkarren oder Hackenporsche stieß, da hat's keine Freude mehr gemacht und ich wollte nur noch raus.
Warum auch nicht? Ich hatte doch alles, womit ich gar nicht gerechnet hatte ♥

Samstag, 5. März 2016

64/366 - Wolliges

Glaubt bloß nicht, dass hier nix passiert - ganz im Gegenteil :-D

Die Reste-Socken sind schon längst fertig und auch das neue Behm-Tuch ist  gebadet, gespannt und schon getragen.

Die kuschelige Merinowolle hatte  Heike übrigens extra für mich gefärbt - jetzt war die Zeit reif, die Farbe, die mich total an  Phlox erinnert, ist damit doch perfekt für eine Blümchenwiese :)

Einzig die mit jeder Naht kleiner gewordene Patchwork-Decke liegt noch, weil ich überlege daraus vielleicht eine Tischdecke zu machen (mir fehlt bloß der passende Tisch *ggg*


Dafür habe ich in der Zeit ein paar (genaugenommen drei) Taschen genäht, die zeige ich aber noch. Außerdem Diverses gestickt, schon wieder was angestrickt, neue Rezepte probiert, gelesen und zwischendurch auch noch geschlafen und gearbeitet ;-)
Und jetzt geht's schon wieder los auf Geburtstagsreise *♥*