Mittwoch, 5. August 2015

217/365 - die Zeit ist angebrochen


Naja, jedenfalls das Glas über dem Zeitanzeiger ist angebrochen.
Wie ich das hingekriegt habe, weiß ich selbst überhaupt nicht. (Aber könnte bitte jemand dem Hausherrn mal sagen, dass ich mir so ein neues Glas wirklich  sehr wünsche? Er hat die 14 am Ende und einen AB...) *grins*

Mit dem Nähzimmer geht es voran, allerdings scheine ich mich dort irgendwie im Kreise zu drehen. Maschinen, Regale und Tische haben munter die Plätze getauscht und am Ende steht nun doch (fast)  alles (fast) wieder so wie vorher. Und doch scheint jetzt irgendwie alles woanders zu liegen. *irrrrrr*

Ziel dieser ganzen Aktion war es jedenfalls, nicht mehr auf dem Fußboden zuschneiden zu müssen, sondern eine  altersgerechte rückenschonende Lösung zu finden :-D 

Diverse Baumarkt- und Ikeabesuche, zahlreiche Ideen, viele, viele Stunden und einen blöden Fehlkauf aus purer Ungeduld später zeichnet sich endlich eine Lösung ab. 
Es wird!
*hoff*

Kommentare:

nana-spinnt hat gesagt…

sonst fällt Dir doch schon mal was auf den Kopf...hhmmm
musste diesmal ein Teil herhalten, daß nicht AUA schreien kann ???

Liebe Grüsse
Heike

Lehmi hat gesagt…

Nee, nee! *empör*
Das war vorher schon angebrochen!
;-)
Aber gib ihm morgen doch mal den Tipp, dann gibt's in 2 Wochen hier auch nen Kaffee ;-)

otti hat gesagt…

Ich bin auf dein Nähzimmer gespannt und hoffe auf Bilder.
Und den Unfall bekommt ihr sicher wieder hin.
lg otti

Valomea hat gesagt…

*lach* - nöö, mit dem Alter hat das nix zu tun.... Ich habe vorgestern auf Knien den Tula Pink City Sampler zurecht geschnitten, ächz.... Auf die ultimative Endlösung bin ich gespannt!
Schade um's Glas. Leider kann ich mit den kryptischen Hinweisen nichts anfangen, da gibt es hoffentlich eingeweihtere Leserinnen! Meine Uhr hat über die vielen Jahre nun schon das 3. Glas. Und rechnet immer weiter wacker meine Lebenszeit ab....
LG
Valomea