Donnerstag, 31. Juli 2014

212/365 - ein Herz für Schnippelkram

oder: aus Schnippelkram ein Herz genäht ♥
Ja, danke Valomea, da hast du mit deinem Wahnsinnsquilt meine Gier insoweit geschürt, als dass ich nun auch endlich mal diese Sache mit dem Paperpiecing ausprobieren musste.
Das stand schon sehr lange auf meiner Liste, aber ich hab nie begriffen welche Stoffseite wo drauf gelegt wird und wo dann genäht wird. Allerdings weiß ich das jetzt immer noch nicht *ggg* obwohl die Anleitung von Claudia Hasenbach sehr professionell verfasst ist.
... ich und Anleitungen ...

Samstag, 26. Juli 2014

207/365 - das wäre DIE Lösung!

Die aktuelle Werbung vom Nord-Süd-Discounter zeigt ungeahnte Möglichkeiten auf.
Das wird bestimmt der Renner am Donnerstag!
Oder habe ich wieder was falsch verstanden?

Also wenn ich mit dem Pad über meinen Bauch wische, dann müsste doch ...

Freitag, 25. Juli 2014

206-365 - auch Regen tut gut

Nach der Hitze der letzten Tage ist die aktuelle regnerische Abkühlung sehr willkommen. So kann ich mal etwas runter kommen und mich ganz in Ruhe dem verbliebenen Chaos im Nähzimmer widmen, wo natürlich beim Ausräumen der ganze Kleinkram und alle Kisten abgeladen wurden.
Das habe ich natürlich leider nicht geknipst - die Tür ging nur noch mit Mühe auf ;-)
Das neue Parkett liegt jetzt, die Möbel sind wieder drin, die Schränke seit gestern wieder eingeräumt. Diese Aktion habe ich gleich dafür genutzt so einiges auszusortieren, aber es ist immer noch genug übrig ;-)
Man hat wirklich, wirklich, wirklich viel zu viel Zeugs! ! ! Davon trennen ist zwar schwer, aber mal ehrlich: was haben Hosen und Kleider, die vor 15 Kilo Jahren mal gepasst haben, noch im Schrank zu suchen? Ok, vieles davon selbst genäht ... aber ist das ein echter Grund?
Es ist auch ein großer Teil meiner Stoffe durch die "Sortieranlage" gefallen. Mal sehen, wie lang diese Phase noch anhält ;-)

Mittwoch, 23. Juli 2014

Freitag, 18. Juli 2014

199-365 - der Anfang ist gemacht ...

Mein Dank geht an Butzebärbel für die vielen Umzugskisten - ich wüsste nicht, wo ich sonst mit dem ganzen Kram geblieben wäre ...
Ach:
Ohne Blut geht es scheinbar nicht. Mir ist vorhin das Bügeleisen wohl mit der Spitze vorweg (hab ich ja zum Glück! nicht gesehen, sonst wär's ins Auge gegangen) auf den Kopf gedonnert., sowas Beklopptes kann auch echt nur mir passieren ... # :-/
Und das glaubt einem nachher dann wieder kein Mensch...

Donnerstag, 17. Juli 2014

198/365 - Tosca

Tosca von Puccini... (nicht von 4711)
Wir mussten am Abend nochmal nach Hannover radeln und sind dann vor der Rückfahrt ganz spontan in den Maschpark gegangen. Dort wird Samstag in wunderbarer Kulisse die Oper von Puccini aufgeführt, wofür gestern die Generalprobe stattfand.



Bei bombastischem Wetter fanden sich neben den regulären 1500 Besuchern noch Tausende Zaungäste ein - wir mittendrin :-) Und in den Massen trafen wir auch noch zufällig  Toby und Mann*freu* Da zeigte sich mal wieder, dass sich Spontaneität immer wieder lohnt :-)
Ein richtig schöner Abend war's!

Mittwoch, 16. Juli 2014

197/365 - ach ja ...

Dieses Brickless-Tuch ist schon länger fertig und bevor es hier untergeht wird es nun fix gezeigt.
Die Wolle ist klasse! *hach* 100g kuschelweiches Dornröschen-Merino-Lace.
Die Farbe hätte ich mir jetzt nicht ausgesucht - hab ich ja auch nicht, das ist mir viel zu hellgrüüüün, aber so ist das mit den Gäulen und deren Mäuler ;-)

Nu weiß ich auch nicht: lege ich da jetzt einfach irgendwie dunkle Färbefarbe drüber (sieht das überhaupt aus? Geht das überhaupt?) oder möchte das jemand haben?
:-)

.. und weg ist es.

Montag, 14. Juli 2014

192-194/365 - Groß Dölln, die Zweite

Freitag, Samstag, Sonntag standen wiedermal unter dem ganz großen Mopedstern.
Ein Renntraining in Groß-Dölln hatten wir vor 4 Jahren schon mal machen wollen/gemacht, aber das war ja dermaßen ins Wasser gefallen: hier ein paar Eindrücke.

Anreise bei  knalliger Sonne
Nun kam die volle Entschädigung nach 350km Anfahrt.

Die Strecke liegt irre abgelegen, wirklich 
- in-the-middle-of-nowhere -
es war fast Zufall, dass wir sie "wiedergefunden" haben ;-)


Aber es waren 3 tolle Tage. Echt toll!
Geniale Strecke, viele Kurven, viel Fahrspaß, viele Kilometer - grandios!


Unverkennbar: Abendstimmung auf der Rennstrecke


Und Frau Lehmi vorneweg :o)
Vorbereitung auf den nächsten Turn

Auch Sonntag: warten auf die Phonmessung morgens um 7 Uhr
und auf zum freien Blasen :)

Frühstück in der Boxengasse - hat man auch nicht oft.
Die Heimfahrt (und vorher der letzten Turn) leider bei Regen 
Und nun bin ich platt, erledigt, ko, müde, fertig, kaputt, aber ich bin total geschmeidig im Gebälk und grinse immer noch :-D

Donnerstag, 10. Juli 2014

191/365 - Noch eine? Ja! Diesmal eine Manteltasche ;-)


Könnt ihr noch?

Oder langweile ich euch inzwischen mit den ganzen Taschen?

;-)


Aus diesem Stoff hätte eigentlich ein Mantel werden sollen. Naja, es war ja schon fast einer, bis ich kurz vor Ende entschieden habe: Frau Stoffkorb hat mich blöd beraten, ein Mantel mit so einem Muster geht gar nicht. Jedenfalls ist das absolut  kein Mantelstoff für mich!

Aber eine Tasche, die konnte ich mir daraus gut vorstellen. :-)
Nach einiger Lagerzeit in der Ufo-Ecke habe ich den Mantel jetzt - soweit er schon zusammen genäht war - wieder aufgetrennt und eine schöne große Tasche daraus genäht. Der Stoff muss ja schließlich verbraten werden.

Die bietet echt ordentlich Platz, perfekt für  sommerliche Fahrten zur Arbeit. Viele  Krimskram passt neben den üblichen Verdächtigen locker da rein. *freu*
Sie wäre bestimmt auch  mal als Wochenendtasche geeignet.

Für mich geht es gleich wieder auf die Rennstrecke *yay* :-D
(und die Tasche wandert zu Rums)

Ach: die bunte Tasche aus dem letzten Post ist übrigens gut angekommen, das freut mich natürlich :)

Dienstag, 8. Juli 2014

189/365 - eine Tasche jagt die nächste


In meiner Kiste mit beschichteter Baumwolle war noch ein kleiner Rest dieses tollen Vogel-Stoffes, den ich unbedingt noch für eine Tasche verwenden wollte. Aber ich konnte den Rest drehen und wenden wie ich wollte, da passte einfach nichts.
Mir gefällt ja mein wieder entdeckter Taschenschnitt mit dem ovalen Boden sehr gut.
Gestern habe ich ihn dann einfach nochmal soweit verändert, dass die Tasche nun ca. 40x30cm misst und der Stoffrest optimal verwendet ist. Die letzten Schnippel reichten noch für eine Innentasche und ein Karabinerband - wat mutt, dat mutt ;-)

Der Boden, den ich hier ganz schmal abgesteppt habe und der verstellbare Träger sind aus Kunstleder, das macht die Sache sehr stabil und wertet irgendwie auf *find* 

Für das Innenleben habe ich passenden Stoff in Quietschpink verwendet, weil die zukünftige Trägerin diese Farbe sehr gern mag :)
Und ich mag diese Tasche.
Aber nun ist sie schon im Karton und der ist zugeklebt.
Gut so, sonst würde ich  es mir echt nochmal überlegen.
... ob ich wohl nochmal ...?
 ;-)

Samstag, 5. Juli 2014

185-186/365 - Gezwitscher im Grünen

Ein Geburtstag steht an und dafür muss ein Geschenk her. Logisch: ne Tasche, was sonst? ;-D
Beim Durchblättern des ersten Ordners fiel mir ein schon lange nicht mehr genähter Schnitt ins Auge. Hier habe ich unten Kunstleder angesetzt, der ovale Boden ist ebenfalls aus Kunstleder und so hat die Tasche eine gute Standfestigkeit. Oben Reißverschluss, außen Reißverschlussfach, innen Reißverschlussfach, Steckfächer, Karabiner, langer Träger - ♥ was willst du mehr?
Es kommt halt nicht immer auf die Größe an ... manchmal reichen auch 25x35cm. Besonders wenn innen so niedliche Vögelchen  zwitschen :o)

°-._______________________.-°
Freitag: auch in der Stadt grünt es wunderbar und ich habe unterwegs dann wieder ein sehr idyllisches Plätzchen gefunden, um das Mittagessen einzunehmen.

 


Donnerstag, 3. Juli 2014

184/365 - Hüfttasche

... für schmale Hüften ;-) oder kleinen Inhalt.
Ich konnte die Zeit nicht abwarten und hatte die Schnabelina-Hüfttasche gestern schon fertig genäht.
Es ist allerdings kein "Gürtel" dran, weil mir das Teil jetzt ein bisschen klein vorkommt für das, was ich eigentlich da drin parken möchte.
Mein Telefon passt schon mal nicht in das kleine gebauscht Vortäschlein, wo ich es aber gerne hätte und meine Brille passt auch nicht rein.
Da muss ich wohl die Teile etwas verändern und die Hüfttasche auf  "meine" Maße bringen ;-)

Dabei wird es wieder die aufgesetzte Reißverschluss-Beuteltasche als gleichzeitiges Steckfach geben, damit dort mal ganz schnell die Brille drin verschwinden kann.
Innen habe ich eine Reißverschlustasche für's Kleingeld und davor noch das Kartensteckfach aufgebracht, das ist schon praktisch, wird für mich aber viel besser nutzbar sein, wenn die Tasche ein kleines Stück breiter ist.  Das nächste Modell wird dann aus wasserabweisendem Stoff entstehen, damit es beim Rad- bzw. Moped fahren allzeit einsetzbar ist, und vielleicht dann mal dieses Modell ablöst ... :)

Grundsätzlich ist es ein sehr schöner Schnitt und Schnabelina hat sich wirklich die große Mühe gemacht jeden einzelnen Arbeitsschritt zu erklären. Ganz lieben Dank dafür und für dieses tolle kostenlose Schnittmuster ♥

Dienstag, 1. Juli 2014

180-182/365 - wir lernen -

Schnabelina

bietet auf ihrem Blog wieder ein Sew-along an und ich wollte endlich mal mitmachen.
Aktuelles Projekt: eine Hüfttasche

Sowas finde ich total praktisch und die Sache ist überschaubar, also los!
Die Teile waren gestern gleich zugeschnitten und mit Vlieseline bzw. Gewebeeinlage hinterbügelt. Das sollte ohnhin über Nacht "ausruhen", damit sich die Klebestellen gut verbinden.

Heute habe ich dann die Reißverschlüsse für die Innentaschen einganäht und ein Kartenfach aufbebracht.
Morgen geht's dann weiter und neue Mitfahrernäher können jederzeit auf den Mitnäh-Zug aufspingen :)
°--_______________________________________________________--°

Sonntag wurde wieder die "Schulbank" gedrückt. Vera Sanon aus Kalifornien tourt auch in diesem Jahr durch Deutschland und hält Strickseminare ab. Im letzten Sommer war ich dafür nach Hessen gefahren und so sehr begeistert, dass ich mich riesig gefreut habe in 2014 einen Platz im Aufbaukurs ganz in meiner Nähe ergattert zu haben :-)Es war wieder ganz, ganz toll!