Montag, 12. Mai 2014

129 - 131/365 Am Ende des Regenbogens

Muss man nix zu sagen, oder?
So ein Regenbogen sagt ja schon einiges über das Wetter aus.
War am Freitag auch so:



Nass. Patschnass.
Nass von oben und nass von unten. Aber zum Glück nur von außen. Jedenfalls bei mir ... Andere konnten ihre Stiefel und Taschen ausschütten nach 8 Stunden Fahrt mit gefühlten 7 Stunden Regen.
Nach einem gut geplanten Zickzackkurs sind wir im Zielhotel angekommen.
Haben am Samstag dann unter ortskundiger Leitung wunderbarste Strecken befahren und sind sogar ohne Regen an der Ostsee gewesen.
Alle Strandkörbe frei, bei 12 Grad kein Wunder. ;-)

Gestern ging es wieder zurück nach Hause.
... bei Wind und Regen ...
Gelernt habe ich natürlich auch etwas an diesem verlängerten Wochenende:
Immer schön Finger weg vom Alkohol! :-D

Kommentare:

Valomea hat gesagt…

Nix mit Anbaden, oder? Na dann: Prost!
Valomea

Toby hat gesagt…

Erst mal Prost, bei dem Wetter ja wahrlich eine gute Medizin :-)))
Das nächste Mal wird das Wetter wieder traumhaft sein und ihr bleibt dann alle trocken - immer nass werden macht ja schließlich keine Spaß.
Liebe Grüsse - Toby

Ricolina Andrea hat gesagt…

Der Regenbogen gibt Hoffnung :o)
Der Inhalt dieser kleinen Gläser taugt nix... *gg*

Lieben Gruß
Andrea