Freitag, 10. Januar 2014

10/365 - Handwerk hat seinen Preis

Das ist einfach so und ich finde das absolut in Ordnung. Wenn eine günstige Meisterstunde mit 60€ angesetzt wird, dann denke ich, dass ich mich zu billig verkaufe wenn die Arbeit gut ausgeführt wurde, dann bitte sehr.
Meine Nähmaschine wird von mir regelmäßig gesäubert. Wer mich persönlich kennt, der weiß, dass ich auch mal etwas pingelig sein kann. ;-)

Nun habe ich meiner guten alten "dicken Berta" nach langer Zeit mal etwas Gutes gönnen wollen, habe sie in professionelle Hände zur Inspektion gegeben und bekam sie für 68,57€ eingestellt, gereinigt und geölt wieder zurück.

Als ich sie eben wieder in Betrieb nehmen wollte, wunderte ich mich gleich über einen kleinen Flusenkranz an der Nadelstange.

Hm? Gereinigt?
*stutz*

Misstrauisch geworden habe ich einfach mal die Stichplatte abgeschraubt und was mich grad etwas entrüstet ist das hier:

Gereinigt?

Und das hat fast 70 Euro gedauert.
Vermutlich bin ich wieder mal zu pingelig.

Kommentare:

Valomea hat gesagt…

Ne, mit DEM Watteträger würde ich mich auch beschweren. Da war die Stunde "nix" echt teuer.
Valomea

nana-spinnt hat gesagt…

BAAAH, das ist ja mehr als unschön!

Da würd ich mich auch beschweren gehen...

Schönes WE und liebe Grüsse
Heike

Ricolina Andrea hat gesagt…

Schlampiges Handwerk! Warum darf der sich Meister nennen?
Das hättest du besser hin gekriegt :o)
Würde ich reklamieren! Nimm gleich die Kommentare mit! Freut der Meister sich und kriegt rote Ohren - hoffe ich!

Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
Andrea

StrickRatte hat gesagt…

Das ist eine Unverschämtheit 70€ zu berappen und keine Arbeit leisten,das würde ich nicht auf mir sitzen lassen.
LG Hannelore

Christine hat gesagt…

Das geht ja wohl gar nicht! Da würde ich explodieren!!!

deUhl hat gesagt…

Schummeln tut man nicht,das ist ja wohl eine Frechheit.
Lieben Gruß,Sabine