Freitag, 25. Oktober 2013

298/365 Hokkaido goes Suppe

Gülden geht's weiter. Und lecker :)
Wobei: "lecker" musste ich mir im Falle des Hokkaido wieder echt hart erarbeiten *ächz*
Es wanderte in den Pott, was mir gerade in die Finger fiel.
300 g Hokkaido-Kürbis
100 g Möhre
100 g Apfel ............... 5 Sek./St. 7
dazu
ein paar Röstzwiebeln
200 g Multivitaminsaft
~ 300 g Gemüsebrühe ........ 20 Min/100°C/St. 1
dann
100 g Sahne ...... 1 Min/100°C/St.1

lecker :)

Die Menge ist nur eine kleine, aber für zwei Suppenschüsselchen war's gerade recht.

Kommentare:

Valomea hat gesagt…

Au ja, lecker! Aber warst Du nicht diese jene, welche mit ihrer Kürbissuppe ganz allein am Tisch saß? Wir haben zum Glück eine echte Fangemeinde...
LG
Valomea

Moni hat gesagt…

Hi Ira,
ich liebe Kürbissuppe, aber dein Rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren, Multivitaminsaft und Apfel klingt gut. Bei mir kommen noch Porree und Kartoffeln rein (ohne Äpfel und Multivitaminsaft) - und Hackfleisch, mögen die Männer in meinem Haushalt so gerne;-).
Liebe Grüße
Moni

Lehmi hat gesagt…

@ Valomea: richtig!
Deshalb habe ich mir gleich beide Schüsselchen gegönnt.
:)

Lee-Ann hat gesagt…

mmmmh I looooove kürbissuppe...mmmmmh!!!
liebe grüsse lee-ann

schildkroete hat gesagt…

Sieht lecker aus! Ich koche die Hokkaidos immer ganz in der Schale, dann ist das Schälen ein Klacks und die "Restvearbeitung" schnell erldigt....
Herzliche Grüße
Sabine

Toby hat gesagt…

Is ja witzig, ich habe heute gerade auch eine Kürbissuppe geköchelt. Und auch (wie du) so ganz mit den Zutaten (Apfel, Möhre, Zwiebeln, Ingwer, Kokosmilch) die mir einfielen - grins. Ist doch immer wieder einfach lecker und bei uns reicht es auch noch für Morgen und Übermorgen und... - ist einfach ein großer Topf voll geworden.
Liebe Grüße
Toby

Ricolina Andrea hat gesagt…

Verschiedene Kürbissorten versucht... Muss ich gar nicht haben ;o)

Ein schönes Wochenende
Andrea

Moni hat gesagt…

Hi Ira,
gestern gab es Kürbissuppe;-). Es hat super lecker geschmeckt, allerdings hatte ich statt Speck Hackfleich verarbeitet. Die Nachbarfrauen waren die Tester und sie haben die Suppe geradezu verschlungen;-).
Liebe Grüße
Moni

Kerstin hat gesagt…

Ich habe einen Tipp "gegen" das harte Erarbeiten für dich. Wenn du den Hokkaido für 20min bei 160 Grad in den Backofen legst, ist er schön weich, lässt sich hervorragend schneiden und sogar leicht vorgegart.

Liebe Grüße
Kerstin