Mittwoch, 19. Juni 2013

170/365 Süchtig oder nur bekloppt?

Vermutlich bin ich beides.
Wer, bitte schön, fährt 350 km durch die Gegend um dann 6 Stunden lang bei 38°C im Schatten dicke Merinowolle zu stricken???
... ich :-/
Aber es gibt eine, die ist wohl noch verrückter, die ist nämlich extra dafür aus Los Angeles/USA angereist und kutschiert nun 10 Tage kreuz und quer durch Deutschland, um Strickseminare zu geben:
die Top-down-Knitting-Queen Vera Sanon.




Ich hatte das große Glück, dass ich noch einen Platz in einem der restlos ausgebuchten Seminare bekam. Und auch wenn es der heißeste Tag des Jahres war, dieser Workshop war es absolut wert! Allerdings scheint Vera mit derartigen Temperaturen besser klar zu kommen, denn sie war immer präsent, konzentriert und überhaupt eine sehr gute Lehrerin. Unglaublich, wie viele Tipps und wie viel Wissen sie in dieser kurzen Zeit (unter extremsten Hitzebedingungen) weiter gegeben hat. Einfach toll diese Frau!

Unsere Gastgeberin bot uns reichlich Platz in einmalig schöner Lage und ihr Ehemann hat uns mit Getränken und kühlen Kompressen nach Strich und Faden verwöhnt, während die Teilnehmerinnen alle möglichen Leckereien mitgebracht hatten.
Ein Tag für Körper, Geist und Seele ♥ - in jeder Beziehung.

Ich habe ja schon diesen Pullover und den Sommerpulli  nach Veras hervorragenden Anleitungen gestrickt und traue mich mit meinem jetzt neu erworbenen Wissen noch viel mehr :-)
Die sehr informativen Unterlagen zu diesem Workshop (incl. 10 Anleitungen) sind dann  hier erhältlich.


Ein wahrlich gelungener Tag, der in wunderschöner Kulisse und einer Nacht im Freien mit mir allein am Vöhler Weiher ausklang. Trotz der unglaublichen Hitze war ich rundum glücklich und zufrieden.
Mein "Haus-am-See" hat dem Namen wieder alle Ehre gemacht.

Kommentare:

Nadelschnegge hat gesagt…

Das war wirklich ein schöner Nachmittag - total heiß, der Schweiß lief, die Wolle klebte an Händen und Nadeln, aber wir hatten dennoch unser Vergnügen. Ein toller Bericht von dir, vielen Dank!

LG
Antje

Ricolina hat gesagt…

Auf meinem Tacho waren es gestern stellenweise 44°!
Nein, du bist nicht bekloppt! Das war das Beste, was du gestern haben konntest :o)))

Liebe Grüße
Andrea

Valomea hat gesagt…

Das sieht wirklich sehr heiß und sehr spannend aus! Ich saß gestern Abend auch in einer Runde Stricklieseln und die Nadeln klebten an den Fingern, ich muss dann immerzu zwischendurch Hände waschen, weil ich den Eindruck habe, der Faden rutscht überhaupt nicht mehr weiter!
LG
Valomea

Bettina hat gesagt…

Ich habe dann am Donnerstag an ihrem Seminar teilgenommen,bei wesentlich angenehmeren Temperaturen.Es hat sich wirklich gelohnt,eine tolle Frau mit wahnsinnig viel Wissen.Obwohl das ausrechnen eines eigenen Strickmodells muß ich nochmal in Ruhe nachlesen
LG Bettina

Steffi hat gesagt…

Einfach nur GENIAL war es!
Liebe Grüße
Steffi

Ramgad vom Schönbuchrand hat gesagt…

wenn etwas solchen Spaß macht, ist man nie bekloppt.

Einfach was fürs eigene Wohlbefinden machen ist doch immer toll, bei jedem Wetter.


Grüße Ramgad

Raphaela hat gesagt…

Hättet ihr euch doch zum Stricken in den Pool reingesetzt. Der sieht doch sehr verführerisch aus, da im Hintergrund.
Ich kenne die Frau nicht — was ist denn jetzt das Besondere an ihrer Stricktecknik?
Viele Grüße,
Raphaela

Siggi hat gesagt…

Ach, komm, dieser Strickworkshop war doch nur ein Vorwand (ein gelungener, das muss man zugeben), um mal hier vorbeizukommen.



...und sag jetzt nichts Falsches.

Übrigens: Sieht tatsächlich "us
wiate in" ! Gacker

Siggi