Freitag, 24. Juni 2011

175/365 - Tagebuch

Ein uraltes Schätzchen ausgegraben.

Da stehen viele, viele Dinge drin,
z.B., dass ich es mein " Köchelverzeichnis 231 " nenne und .... 
wen interessiert überhaupt was ich schreibe?

Also schreibe ich doch in Zukunft mal dort weiter,
das ist viel bequemer.
Und meine täglichen Bilder klebe ich in mein  Fotoalbum.

Kommentare:

sany hat gesagt…

Och nöö. Schreib doch bitte hier weiter!
Ich gucke sehr gern bei Dir rein :-)

Liebe Grüße
sany

lilli hat gesagt…

Mönsch Ira, nicht gleich so schmollen ;). Ich habe dir doch gesagt, dass ich alles lese und anschaue, was du so zeigst und schreibst.

Liebe Grüße

Nicole

Raphaela hat gesagt…

Warum bist du denn so frustriert, Lehmi? Bekommst du zu wenig Kommentare? Aber du hast doch 138 regelmäßige Leser/innen, das ist doch eine hübsche Menge, oder nicht?
Viele Grüße,
Raphaela

P.S.: Vorteil vom "echten" Tagebuch wäre aber auch, dass du auch dann noch was reinschreiben kannst, wenn mal der große Stromausfall kommt . . . . *grins*

Christine hat gesagt…

ich finde es ebenfalls sehr schön wenn du hier weiterschreibst :-)
Gern auch mit Fotos!
Liebe Grüße von Christine

Bärbel hat gesagt…

...ähhh, was`n mit Dir ? Hier Tagebuch oder wie ??????

Wird Zeit, dass es Burgdorfzeit wird.

GLG
Bärbel

nana-spinnt hat gesagt…

manchmal muss frau sich auch den Frust von der Seele schreiben!
Dem Tagebuch nutzt das ja nicht viel, wenn Du uns Deine Fotos enthältst....

GLG Heike

Lehmi hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Lehmi hat gesagt…

Auch wenn wenigstens euch sechs interessiert, was ich schreibe:

In so ein alaoges Tagebuch kommen Texte, die ich hier nicht öffentlich schreiben werde.

Wie Heike schon sagt: manchmal muss Frau auch einfach mal etwas Frust loswerden.

Entweder im Tagebuch oder in Burgdorf ;-)

@ Raphaela: Kommentare? Kriegt doch jeder gern, oder?

Mir drängt sich gerade so der Gedanke auf: wenn man immer nur heimlich liest aber nie kommentiert, hat das nicht irgendwie etwas von Voyeurismus?