Montag, 19. Oktober 2009

Zwillings-Julie

Ein romantisch-engelhaftes und ein distinguiert-neutrales Gesicht in gestreiftem Leinen.
Zwei Gesichter - eine Tasche.

Mondkind-Andrea wollte gerne eine schwarz-dunkle Julie haben, schön stabil und oben geschlossen.

Also war Bastelzeit im Hause Lehmi.
Die gerafften Vortaschen sind alle mit Unistoff gedoppelt, die Haupttasche ist komplett hinterbügelt und zusätzlich noch mit Volumenvlies hinternäht.
Ein Innenleben hat sie natürlich auch *g*
Durchgängige Steckfächer und der Kunstleder-Boden sind mit Schabrackeneinlage verstärkt.
Also sie kann alleine stehen und Langfinger haben keine Chance :o)

Kommentare:

birgit hat gesagt…

Hallo Lehmi,
na die Tasche könnte mir ja auch gefallen.... Der RV ist hochinteressant eingenäht.
LG Birgit

Siggi hat gesagt…

Da ich überhaupt nicht verstehe, wie eine Zwillingstasche in Natura aussieht und genäht ist, muss ich entweder vorbeikommen oder Dich zum Kaffee hierherzwingen.....mit Tasche natürlich.

sartunch

Wollfrosch hat gesagt…

Ja das ist mal die ideale Julie. Schön, groß und verschließbar.
Super gemacht.

LG von Jule

Elli hat gesagt…

Wow die sieht klasse aus ,solche taschen liebe ich die innen auch noch "hundert" kleine Taschen versteckt hat.

L.G. Elisabeth

jopa hat gesagt…

Deine Tasche ist wunderwunderschön geworden....ganz großes Kompliment für deine Nähkünste!

lg dir
Veronika

griselda hat gesagt…

Klasse, das mit dem Reißverschluss.
Zwar leidet da die Raffung ein wenig, aber die verschließbaren Taschen sind ja in der Tat besser geschützt. Und das ist gut so.
Ich finde es klasse, wie du die Schnitte immer wieder auf die Bedürfnisse der verschiedenen Trägerinnen anpasst.
Das macht genau das Unikate-Nähen aus.